NextGEN Gallery Plugin Not found

Allgemein - Schömberg Unleashed Paintball Team
  • Allgemein
  • September10th

    No Comments

    10695215_836340766405579_1954458303_n

    Am 31.08. verließ unser Regiokader die Heimat in Richtung Helmstadt-Bargen um dort den letzten Spieltag der DPL-Regionalliga Kraichgau zu bestreiten. Ein Blick in den Himmel verriet nichts Gutes. Sintflutartige Regenfälle sorgten für die ein oder andere Verzögerung. Doch pünktlich zum 1. Block beruhigte sich das Wetter und der Spieltag konnte regulär durchgeführt werden.

    Im ersten Spiel standen uns die Friedrichshafen Invaders entgegen. Das Spiel ging schnell und hochverdient 4:0 an aggresiv aufspielende Wölfe. Die Backline stand und die 2 Frontplayer machten kurzen Prozess mit dem Gegner. Dementsprechend motiviert gingen wir in das zweite Spiel. Dort wartete ein alter Bekannter und langjähriger Trainingspartner auf uns. Munich Freakshow. Die Jungs waren dieses mal wirklich freaky drauf wodurch wir leider 1:4 verloren und somit der Aufstieg leider auch in unerreichbare Ferne rückte. Die Enttäuschung war unseren Jungs leider anzumerken. Leicht geknickt gingen wir in das letzte Spiel der Saison gegen Immortal Munich. Das Dritte Münchner Team in der Regionalliga nutzte unsere Unkonzentriertheit gnadenlos aus und schickte uns ebenfalls mit 1:4 in die Winterpause.

    Am Ende der Saison steht für unseren Nachwuchskader trotzdem ein respektabler 5. Platz zu Buche, wozu wir recht herzlich gratulieren. Ihr habt unsere Erwartungen voll und ganz erfüllt . Wir bedanken uns bei sämtlichen Spielerfrauen (ihr hattet es dieses Jahr mal wieder nicht leicht), allen Unterstützern sowie unseren Sponsoren Paint-Xtreme, Laysick, Luxepaintball, Blackpaint und unserem Rudelfotografen AGP für die hervorragende Zusammenarbeit in der DPL-Saison 2014.

     

  • August4th

    No Comments

    Dennis3

    Nach nunmehr 10 Jahren als 1. Vorstand des Paintballclub Bieselsberg hat sich Dennis Schwan nun in seinen Ruhestand verabschiedet. Fast. Er bleibt uns zum Glück weiterhin als 1. Beisitzer beratend und unterstützend erhalten. Aus diesem Weg möchten wir aber nicht nur Dennis verabschieden, sondern auch gleich die Gelegenheit nutzen Ihm und seiner Frau Anna zum frisch geborenen Nachwuchs, in Form eines gesunden Jungen, ganz herzlich zu gratulieren. Der ganze Verein mit Spielern, Freunden und Helfern wünscht euch alles, alles Gute für die Zukunft. Seine Nachfolge tritt unser Rouven von Au an, dem wir natürlich ebenso mit Rat und Tat zur Seite stehen werden wie seinem Vorgänger.

  • Juli24th

    No Comments

    regiotag3

    (Foto: FotoFisch)

    Am vergangenen Sonntag war es also soweit. Der 3. Spieltag der DPL Regionalliga Kraichgau stand an.
    Voller Elan nach erfolgreichen Trainingseinheiten ging es in das 100km entfernte Kraichgau, was bei der aktuellen Wetterlage auch genausogut hätte in Asien sein können:

    Read More | Comments

  • Juni13th

    No Comments

    10379086_782748801764776_953125716_n

    Auch unsere Nachwuchskader zeigten in zwei spannenden Spieltagen in der DPL Regionalliga Süd und der Division 2 der Liga des Vorarlberger Paintballverbandes (VPV) was in ihnen steckt. Im ersten Spiel der DPL Regio mussten unsere Jungs gegen Ludwigsburg Attack ran. Leider konnte kein Mittel gegen Attack gefunden werden und so mussten wir das Spiel mit 1:3 abgeben. Das zweite Spiel an diesem Spieltag sah da ein wenig anders aus. Mit einer Führung von 2:0 gegen Nürnberg Phönix konnte ein guter Vorsprung ausgebaut werden, welcher durch einen automatic point und etlichen 1-4-1s zu einem knappen Sieg in der Overtime von 3:2 führte. Das dritte Spiel gegen Cosa Nostra Salzburg konnte knapper nicht sein und musste leider mit 1:2 aufgrund von Zeitmangel abgegeben werden.

    In der VPV wurde unser Nachwuchskader mit einem brutalen 0:3 von den Paintball Pirates im ersten Spiel überrascht und überrannt.  In der zweiten Partie gegen die Ballistics wachten unsere Herrschaften jedoch auf und brachten den Sieg mit einem 3:0 souverän nach Hause. Leider konnte diese Leistung nach der Mittagspause (alte Unleashed-Krankheit…diese Mittagspause) nichtmehr gehalten werden und so gaben wir das Spiel gegen Kaos Lörrach mit 1:3 ab. Aufgerüttelt von dieser Klatsche ging es gegen Munich Brotherhood aka. Augsburg Conflict etwas aggressiver und schneller zur Sache und so konnten wir ein sauberes 3:0 nach Hause bringen.

    Wir danken den Reffs der DPL Regio und der VPV für einen sauberen und fairen Spieltag und selbstverständlich unseren Unterstützern in der Pit und außerhalb des Spielfeldes für ihren Einsatz.

    Selbstverständlich Danken wir Paint Xtreme, Luxe, Laysick und AggPB für ihren Support.

  • Mai19th

    No Comments

    10372274_10154190052830061_1951753584059147909_n

    Der erste Spieltag nach dem Aufstieg in die 2. DPL Bundesliga steht auf dem Plan.
    Alle waren nervös aber dennoch guter Dinge!

    Wie üblich stand Unleashed im ersten Block des Tages und zwar gegen Comin@Ya2.
    Nach Überraschendem Start stand es im Handumdrehen 3:0. Die Jungs haben gut ins Spiel gefunden und sich direkt einen sauberen Einstand in die 2. BL verschafft.
    Nach einem kurzen Dilemma ging das Spiel mit 4:1 nach Schömberg.

    Nach kurzer Euphorie dann der Dämpfer. Dwerkaten Aquafiestas.
    Mit einer 4:1 Klatsche musste sich Unleashed gegen ein starkes Team geschlagen geben.
    Sie haben sich den Stil der Aquafiestas aufzwingen lassen und hatten keine ordentliche Antwort darauf  – alles Umstellen half nichts.

    Gegen die Ballistics aus Göttingen kam dann das bekannte Mittagstief. Ein Team das in der XPSL bereits geschlagen wurde, mutierte hier zum unbezwingbaren Gegner. Eine fragwürdige Strafe beim Stand von 3:1 kostete Unleashed dann vollends den Sieg.

    So, ein Spiel stand noch auf dem Plan. Niemand geringeres als der Nachwuchs von Frankfurt Syndicate. Seit Jahren Stabil in den oberen Plätzen der 2. Bundesliga etabliert. Hier zeigten die Jungs wieder was in ihnen steckte. Lange, Paintintensive Punkte und trotzdem stand es 3:0 für Syndicate. Also alles oder nichts und siehe da, es geht doch! Syndicate mit Strafen und bösen Fehlern. schon stand es 3:2. 52 Sekunden Restspielzeit. Auf diesem Layout also nahezu nichts. Vollgas! Und der Plan ging auf, Syndicate marschiert vom Feld, jedoch fingen wir uns ein 2-4-1 ein, was in der letzten Minute zum „automatic point“ führt.

    Das Potential ist da, am nächsten Spieltag müssen wir die Kinderkrankheiten noch ausbessern, und dann steht dem Klassenerhalt nichts im Weg!